Referenzen

Die HBSN AG genießt das Vertrauen der Kunden – wir werden als Partner anerkannt. Die langjährige Referenzliste bestätigt den eingeschlagenen Weg. 

Rüdiger Bräuling, Geschäftsführer AOK systems

„Erstklassiges fachliches Krankenkassen-Know how und erwiesene Projekterfahrung waren und sind in der Kooperation im Kontext Migrationsprojekte und Fachberatung die wichtigen Aspekte, die für die Zusammenarbeit mit der HBSN sprechen. Die gemeinsam erreichten positiven Ergebnisse sprechen für sich …“. 

Albin Brandl, Brandl Systemhaus

„Da wo wir technologisch aufhören, macht die HBSN fachlich weiter. Damit können wir unseren Kunden ein umfassendes und durchgängiges IT-Dienstleistungs- und Beratungsangebot anbieten. Eine starke und erfolgreiche Kooperation.“  

Peter Kaetsch, Vorstand BIG direkt gesund

„Die HBSN AG hat uns von der Analyse bis zur Realisierung der Projekte zur Entwicklung der IT-Strategie der BIG direkt gesund im besten Sinne fachkompetent und effizient begleitet. Alle Berater verfügen über profunde Kenntnisse und einen hervorragenden Marktüberblick. Gerade aus dieser objektiven Position heraus haben sie uns auch als Sparringspartner bei der technischen Prozessoptimierung überzeugend unterstützt."

Holger Witzemann, Geschäftsführer BITMARCK BERATUNG

„Wir haben immer mal einen kurz- bis mittelfristigen Personalbedarf in der Abdeckung von zeitlich befristeten Projekten. Die HBSN ist dafür ein wichtiger Rahmenvertragspartner. Zeitnah kann darüber in unterschiedlichen Fachbereichen ausgezeichnete Unterstützung flexibel integriert werden.“

Guido Frings, Vorstand Deutsche BKK

„Ein effizientes Kostenmanagement im Sinne von Qualität und Wirtschaftlichkeit ist für uns ein wesentlicher strategischer Faktor. Hier es der HBSN erfolgreich gelungen, mit einer indikationsbezogenen Perspektivanalyse weitere Verbesserungen zu heben und praxisgerecht in die internen Abläufe einzubinden.“

Dieter Poppe, ehem. Vorstand, energie BKK

„Man sagt mir nach , dass ich sehr kritisch bin und Dienstleistern sehr selten ein Lob ausspreche. Die HBSN AG hat jedoch eins verdient. Sie hat in unserem Hause einen 'Basis-Check' Datenschutz/-sicherheit durchgeführt. Die Mitarbeiter der HBSN AG bewiesen bei ihrer Tätigkeit ausgezeichnete Sachkenntnis sowohl in der Beurteilung der internen Abläufe einer Krankenkasse als auch in der Berücksichtigung rechtlicher und technischer Aspekte. Mit Augenmaß wurden uns organisatorische und technische Umsetzungsmaßnahmen zur Risikoreduktion empfohlen. Wir wurden in unserer Zielsetzung und Ausrichtung optimal unterstützt und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

Georg Büttner, Geschäftsführer gkv informatik

„Die HBSN Unternehmensgruppe ist auf Grund des tiefgreifenden Expertenwissens Ihrer Berater und ihrer breiten Ausrichtung auf den deutschen Gesundheitsmarkt, für die gkv informatik ein wichtiger und sehr verlässlicher Partner für die Bereiche Projektmanagement, IT- / RZ-Beratung, IT-Sicherheit und Vernetzung."

Rene Thiemann, Geschäftsführer, Hüttenhospital

„Patientendaten sind sensible Daten und deshalb ist für die Krankenhausleitung die Vertraulichkeit oberstes Gebot!

Um das erforderliche Schutzniveau hierfür zu stabilisieren und Verbesserungspotentiale zu erkennen, mangelt es jedoch häufig an den erforderlichen Erfahrungen. Das liegt weniger an der fehlenden Sensibilität, die im Umgang mit Patientendaten erforderlich ist, als vielmehr an der stürmischen Entwicklung, die die Informationstechnologien auch im Krankenhausbereich genommen haben. Besondere Herausforderungen stellen dabei die digitale Dokumentation und Archivierung sowie die Einrichtungsinternen und -externen Kommunikationswege dar. Erschwerend hinzukommen etwaige externe Abhängigkeiten im Bereich der beauftragten Rechenzentren und Systemhäuser, insbesondere im Fokus der rechtlichen Anforderungen an die damit verbundenen Vertragsgestaltungen.

Um innerhalb eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses einen adäquaten Umsetzungsstand der erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOMs) sicherzustellen, haben wir vom Hüttenhospital Dortmund-Hörde uns vertrauensvoll an die HBSN AG gewandt. Die HBSN hat unsere gesamte IT-Infrastruktur - insbesondere unter Berücksichtigung der gesetzlichen Anforderungen der Sozialgesetzbücher (SGB) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) - untersucht und uns mit ihrer Datenschutz-/Informationssicherheits-Expertise und Fachkompetenz im Gesundheitswesen passgenau mit konkreten Maßnahmenvorschlägen und Umsetzungshilfen unterstützt.

Hierbei wurden jederzeit unsere individuellen Bedingungen berücksichtigt. So ist unser Hüttenhospital auch im Bereich Datenschutz und Informationssicherheit weiterhin zukunftsfähig aufgestellt und wird seinem Exzellenzanspruch in allen Bereichen gerecht.

In Dortmund ist das geriatrische Zentrum in der gesamten Leistungserbringung vielfältig vernetzt. Diese Besonderheiten in der Kommunikation und im Datenaustausch sind für uns von zentraler Bedeutung und standen auch bei der Datenschutz- und Informationssicherheits-Betrachtung seitens der HBSN jederzeit im Fokus.“

Ulrich Nock, Geschäftsführer ISmed-Gemeinschaft

„Mit einer schnellen und detaillierten Adaption der spezifischen Anforderungen an die IT bei den MDK’n hat es die HBSN geschafft, die strategische Neuausrichtung der ISmed-Gemeinschaft voranzutreiben." 

Thomas Krauß, Geschäftsführer Mobil ISC

„Dass sich die Mobil ISC als ganzheitliches Rechenzentrumsanbieter für den SAP oscare®-Betrieb so schnell und erfolgreich am Markt etablieren konnte, ist unter anderem auch ein Verdienst der HBSN. Mit der Bereitstellung eines ausgezeichneten Interimsmanagements und entsprechenden Ressourcen in der Projektleitung konnten die Aktivitäten für den Aufbau des Rechenzentrums und der Abwicklung der Migrationsprojekte in Plan realisiert werden."

Roland Wien, Vorstand, VIACTIV Krankenkasse

„Auch wer seine Sicherheitslücken nicht kennt, haftet als Vorstand für die Schäden. Gemeinsam mit den Spezialisten der HBSN AG haben wir systematisch nach Schwachstellen in unserem IT-System gesucht und werden in Zukunft ein zertifiziertes ISMS-System (Informations-Sicherheits-Management-System) einführen. Mit der HBSN AG streben wir als erste Krankenkasse das Gütesiegel geprüfter ‚Datenschutz bei Krankenkassen’ an. Damit sind wir und unsere Kunden auf der sicheren Seite.“

Stefan Brückner, Vorstandsbeauftragter IT,
VIACTIV Krankenkasse

„Wir betreuen mehr als 800.000 Versicherte und nutzen die Beratung der HBSN AG immer wieder in Fragen der IT-Strategie und im Projektmanagement. Gemeinsam gelingt es, unsere IT-Strategie flexibel zu halten und auf die Bedürfnisse unserer mehr als 1.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einzustellen.“