Die HBSN AG ist ein kompetentes und leistungsfähiges Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen, das im Umfeld der gesetzlichen Krankenversicherung und Leistungserbringer vielfältige Projekte unter besonderer Berücksichtigung der Datenschutz- und Informationssicherheits-Anforderungen durchführt.

Informationsverarbeitung ist essentieller Bestandteil der Geschäftsprozesse der HBSN AG und ihrer Kunden. Damit ist der Geschäftserfolg der HBSN AG im Wesentlichen von der ordnungsgemäßen, zuverlässigen und sicheren Verarbeitung, Speicherung und Übertragung der Informationen und Daten abhängig. Die Vertraulichkeit der von der HBSN AG verarbeiteten Informationen wird von ihren Kunden erwartet und ist zudem für das Image und das Fortbestehen des Unternehmens von großer Bedeutung.

Dies hat die HBSN AG bereits vor Jahren dazu bewogen, ein Informations-Sicherheits-Management-System (ISMS) einzuführen und dieses nach DIN ISO/IEC 27001:2005 zertifizieren zu lassen. Die entsprechenden Maßnahmen sind in einem Informationssicherheitshandbuch und in Verfahrens- und Arbeitsanweisungen festgelegt und in der Praxis umgesetzt. Das für eine Zertifizierung erforderliche Überwachungsaudit wurde im August 2014 durch den TÜV Rheinland umgesetzt. Die TÜV Rheinland-Auditoren haben sich von dem in der Praxis bei der HBSN AG umgesetzten Datenschutz-/Informationssicherheitsniveau überzeugt.

Datenschutz und Informationssicherheit sind für die HBSN AG kein Selbstzweck, sondern eine unternehmerische Verpflichtung zur kontinuierlichen Ausrichtung und Verbesserung.

September 2014